Hühnchen

Hühnchen Karhai mit Joghurt und Tomaten

Hühnchen Karhai mit Joghurt und Tomaten

Zutaten

  • 300 g Hühnchenbrust, ohne Haut und Knochen, 3–4 cm große Stücke
  • 2 EL Joghurt, geschlagen
  • 1 mittelgroße Tomate, fein gehackt, nach Wunsch geschält
  • 1½–2 EL Pflanzen- oder Sonnenblumenöl

Gewürze

  • 1 TL Knoblauchpaste
  • ¾ TL Ingwerpaste
  • ¼ TL Salz oder nach Belieben
  • 2 Prisen schwarzer Pfeffer oder besser zerstoßene Pfefferkörner
  • 3 Prisen rotes Chilipulver/rote Chiliflocken oder rote Paprika (mild)
  • ¼ TL gemahlener Kreuzkümmel
  • ¼ TL gemahlener Koriander

Garnierung

  • 1–2 TL frische Korianderblätter, fein gehackt
  • ½–1 grüne Chilischote, entkernt und gehackt, nach Wunsch

Zubereitung

  1. Öl im Wok oder in der Kasserolle erhitzen.
  2. Hühnchenstücke, Knoblauch und Ingwer sowie alle Trockengewürze außer Salz und Pfeffer dazugeben und anbraten, bis die Hühnchenstücke auf allen Seiten hellbraun sind. Sollte das Fleisch an der Pfanne kleben bleiben, 1–2 Esslöffel heißes Wasser beigeben.
  3. Wenn das Hühnchenfleisch halbgar ist, Tomaten und Joghurt hinzugeben. Hitze reduzieren. Zudecken und auf kleiner Flamme weiterkochen lassen, bis das Wasser der Tomaten und des Joghurts verdampft und das Hühnchenfleisch gar ist.
  4. Hitze erhöhen. Sanft umrühren, bis sich das Öl abscheidet.
  5. Pfeffer und Salz dazugeben.

Koriander und, nach Wunsch, grüne Chilischote darüberstreuen. Pfanne einige Minuten zudecken, damit sich das Aroma entfalten kann.

Heiß mit Roti, Naan oder Reis servieren.

2 Portionen